Mittwoch, 18. Februar 2015

Veganer Zwieback für das kranke Kind


Eigentlich ist die Kleine nicht wirklich krank. sie hat ein gebrochenes Bein und muss mit dem Gips jetzt 4 Wochen lang auf der Couch rumlungern. Nach einem Vormittag hatte sie bereits Lagerkoller (und ich auch!). Und weil sie ja so arm und leidend war, war sie auch der Meinung sie könne nichtsAanderes essen als Zwieback. Das ist auch das einzige was bei Erkältung geht. Leider hatten wir sowas aber nicht vorrätig. Als ich ihr das erklären wollte, sagte sie nur zu mir: "Bei der Sendung mit der Maus wird in einer Folge erklärt wie Zwieback gemacht wird. Das machst du einfach nach." so musste ich also die besagte Folge suchen und sie mir mit ihr anschauen ("Schreibst du eh alles auf Mama?" und "Oje, Eier hast du ja sicher keine da?!").

Danach habe ich also, wie es sich für eine anständige Mutter gehört, versucht das Rezept aus der Sendung eifrei herzustellen und ich muss sagen, es ist wirklich lecker geworden und der Knochenbruch wird sicher schneller als in 4 Wochen heilen bei der tollen Verpflegung!

Veganer Zwieback


Zutaten für eine Kastenform


200 g Mehl (Weizen, hell)
1 Pkg. Trockengerm
3 EL Agavendicksaft
2 Ersatz-Eier (2 EL Sojamehl mit 4 EL Wasser vermischt)
lauwarmes Wasser

Zubereitung


Die Germ mit dem Agavendicksaft und etwas warmem Wasser verrühren. Mehl in eine Schüssel sieben und das Germ-Gemisch dazugeben. Ersatz-Ei zugeben, rühren und mehr lauwarmes Wasser zugeben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht ,der sich vom Schüsselrand löst. 
Aus der Schüssel holen und auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem elastischen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmem Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat. 
Nochmals durchkneten, zu einer Rolle formen und in eine gefettete Kastenform legen. Wieder 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte danach fast über den Rand der Kastenform laufen. 
Bei 180 Grad Backen, bis die Oberfläche schön braun ist und das Brot durch ist (Stäbchenprobe).
Aus der Form lösen, mit einem Geschirrtuch bedecken und ein paar Stunden ruhen lassen (bei mir waren es 4 Stunden) - noch besser über Nacht.

In Scheiben schneiden.


Diese auf einem Backblech auflegen und nochmal bei 180 Grad backen (deshalb der Name Zwieback = zweimal gebacken), bis die Scheiben knusprig und gebräunt sind (ca. 10-15 Min.).

Auskühlen lassen und jede Krankheit im Nu damit kurieren! ;-)

Kommentare:

  1. Die sehen aber echt toll aus! Wäre nicht auf die Ideegekommen Zwieback selbst zu machen. Super Idee.
    Wenn es dem Patienten schon wieder besser geht empfehle ich euch mal vegane Pancakes mit Himbeeren dazu.
    Bis dahin gute besserung und lassts euch schmecken.
    Liebe Grüße
    Janny

    AntwortenLöschen
  2. Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, Zwieback selbstzumachen, aber eigentlich gar nicht so verkehrt!
    Also Gymondo läuft über PC, aber es wird wohl schon an einer App gearbeitet.
    Die Auswertung dauert leider noch etwas, es fehlen noch einige Ergebnisse :-(
    LG Fea

    AntwortenLöschen