Mittwoch, 8. April 2015

{Rezension} "Der Darm wächst mit" - Dr. med. Annette Eiden

Heute darf ich Euch wieder ein schönes neues Buch vorstellen, das mir der südwest-Verlag freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Es hat nicht unbedingt etwas mit veganem Alltag zu tun, um den sich mein Blog eigentlich dreht, wird aber sicher trotzdem für viele von Euch interessant sein, denn es dreht sich um das Thema Kinderernährung und Darmbeschwerden.

"Der Darm wächst mit" von Dr. med. Annette Eiden


Broschiert: 208 Seiten
Verlag: Südwest Verlag (23. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3517089850
ISBN-13: 978-3517089850

Über die Autorin:

Dr. med. Annette Eiden ist Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin und Homöopathin mit eigener Praxis in der Nähe von München und Mutter von vier Kindern. Sie ist außerdem Mitautorin der erfolgreichen Südwest-Bücher "Der Kinderarzt" und "Praxisbuch der Naturheilkunde".

Das sagt der Verlag:

Ein gesunder Darm spielt für das Immunsystem eine entscheidende Rolle. Das ist auch schon bei Kindern wichtig, denn sie sind im Kleinkindalter besonders anfällig für Infekte. Nach der Geburt muss sich eine gesunde Darmflora aber erst herausbilden. Was Eltern dafür tun können und wie sie ihre Kinder zu einer gesunden Ernährung bringen, erklärt Dr. Annette Eiden in diesem Buch. Sie zeigt die Entwicklung des Darms vom Säuglings- bis zum Kleinkindalter auf und beantwortet die häufigsten Elternfragen, unter anderem zu Allergievorbeugung, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Immunsystemstärkung und Magen-/Darmerkrankungen.

Mein Fazit:

Ich war zuerst etwas skeptisch, weil ich kein besonderer Freund der Schulmedizin bin und von medizinischen Ratgebern auch nichts halte. Aber weil ich Mama bin und fast täglich den Satz zu hören bekomme "Mama, ich hab Bauchweh", beschäftigt mich das Thema schon länger.
Das Buch ist süß aufgemacht, mit bunten Farben und Bildchen, Infografiken und wirklich entzückenden Fotos. Dabei ist es wirklich informativ und dabei gar nicht trocken oder langweilig. Auch wenn mein Kind schon 7 ist, habe ich Kapitel wie  "Im Mutterlaib", "Darm im Säuglingsalter" oder "Das zahnende Baby" fasziniert gelesen. Es wird anschulich erklärt wie sich schon das Essverhalten der Mutter auf den Darm des Embryos auswirkt und wie alle Erfahrungen, die der Darm im Laufe des Lebens macht, gespeichert werden und das spätere Essverhalten bestimmen.
Gerade sowas ist für uns Vegetarier/Veganer ja besonders wichtig. Wollen wir doch unseren Kindern unsere Ernährungsform nicht aufzwingen, hoffen aber doch, dass sie sich eines Tages von selbst dafür entscheiden. Ich bete also dafür, dass die Fischstäbchen und Würstchen von den Omas und Opas nicht so fest gespeichert werden wie mein Essen zuhause! ;-)
Besonders spannend waren für mich natürlich die Kapitel über den Darm im Schulkind-Alter, sowie Beschwerden und Erkrankungen des Darms. Auch die funktionalen Bauchschmerzen (also ohne scheinbare Ursache) werden ausführlich beschrieben und basieren wie ich schonn bei meinem Kind vermutet habe, meist auf psychischen Belastungen. Auch wie sowohl Eltern als auch Kinder Essen oft als Machtspiel einsetzen, fand ich sehr spannend.

Ihr seht also, dass ich von diesem Buch mehr als begeistert war und ich es Euch uneingeschränkt empfehlen kann. Besonders für (werdende) Mamis, aber auch für alle anderen, die sich für das Thema interessieren und es unkompliziert aufbereitet haben möchten.

Und natürlich möchtet Ihr auch wissen, wer "Das Vegane Kochbuch" letzte Woche gewonnen hat....
Herzliche Glückwünsche an Sabine von "Wos zum Essen" - Du hast Post.

1 Kommentar:

  1. Weehee! Ich liebe solche Post :D
    Ganz liebe Grüße, Sabine =)

    AntwortenLöschen