Donnerstag, 25. Juni 2015

Kokos-Tapioka-Pudding


Tapioka-Perlen habe ich letztens zufällig im Supermarkt imAsia-Regal entdeckt. Ich kannte das vorher noch nicht. Aber da ich mich momentan so gut es geht clean ernähre, fällt mir alles sofort ins Auge, das mit weniger als 5 Zutaten auskommt (eine der Grundlagen für cleanes Essen). Und die Tapioka Perlen haben als einzige Zutat Tapiokamehl, das aus der Maniok-Pflanze gewonnen wird. Also rein pflanzlich, clean und - wie ich beim googlen entdeckte - sehr vielseitig vor allem für Desserts einsetzbar.
Man kann die Perlen wie Stärkemehl für Pudding verwenden, was ich hier zusammen mit Kokosmilch und ein paar Tropfen Stevia getan habe.
Als Toppings habe ich verschiedene Varianten probiert. 
Welches wäre Euer Favorit?
Ich fand alle Varianten total lecker!


Kokos-Tapioka-Pudding


Zutaten für 4 Portionen:

50 g Tapiokaperlen
500 ml Kokosmilch
4-5 Tropfen Stevia (ersatzweise 3 EL Agavensirup)
3 EL Kokosraspel

 Toppings:
geraspelte zuckerfreie Schokolade
klein gehackte Erdbeeren
warme Himbeeren
Fruchtsoße

Zubereitung:

Tapiokaperlen in einer Schüssel mit heißem Wasser bedecken und 10 Min. ziehen lassen.
Kokosmilch aufkochen. Tapiokaperlen mit einer Gabel trennen, damit sie nicht mehr zusammenkleben.
Perlen in die Milch einrühren, gut verrühren damit keine Klumpen entstehen.
Süßungsmittel und Kokosraspel einrühren und auf kleiner Flamme 20 Min. köcheln, bis die Tapiokaperlen durchsichtig geworden sind und der Pudding cremig ist.
In Gläser füllen und auskühlen lassen.
Mit Topping nach Wahl servieren.





1 Kommentar:

  1. Genau - das ist lecker... Du kannst übrigens auch Sago nehmen - das sind auch Tapiokaperlen... ich verwende gern Tapiokamehl für Tortenguss :-) LG Silke

    AntwortenLöschen