Freitag, 31. Juli 2015

Schoko-Fudge-Kuchen mit Himbeercreme

Bald ist es so weit: am 5. September veranstaltet unser vewganes Kochteam "Veganize it" seinen ersten Vegan Bake Sale im schönen Krems in Niederösterreich. Gesammelt wird Geld für das Tierparadies Schabenreith.
Unser Thema sind die USA, also backen wir Cupcakes, Muffins, Pies, Donuts, Bagles, Brownies, Cookies, Whoopies, Fudges etc. 

Ich bin schon in der Testphase und probiere einige neue Rezepte aus. Dieses Rezept für einen Fudge-Kuchen habe ich schon lange auf meiner Backliste. Er ist wunderbar weich und saftig und wird üblicherweise noch mit Schokocreme bestrichen. Da mir das aber zu gehaltvoll und schwer war, wollte ich etwas Leicheres probieren. Und was bietet sich da im Moment besser an, als eine herrlich leichte Creme aus frischen Beeren?
War superlecker und kam bei allen Testessern super an, sodass er auf der Backliste für den VBS landet!


Schoko-Fudge-Kuchen mit Himbeercreme


Zutaten:


für den Kuchen:
3 Cups Weizenmehl
6 EL Kakaopulver, ungesüßt
2 Cups Rohrohrzucker
2 TL Natron
1/2 TL Salz
2 EL Apfelessig
1 TL gemahlene Vanille
10 EL Rapsöl
2 Cup Wasser

für die Himbeercreme:
200 g frische Himbeeren
200 ml aufschlagbare vegane Sahne (gekühlt)
2 Pkg. Sahnesteif
1 Cup Staubzucker

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten gut verrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen.
Bei 200°C Umluft ca. 15 Minuten backen (Stäbchenprobe) und auskühlen lassen.
Aus den Himbeeren 10-15 schöne aussortieren und für die Garnierung beiseite stellen.
Restliche Himbeeren erwärmen und pürieren. Abkühlen lassen.
Gekühlte Sahne mit Sahnesteif aufschlagen. Hälfte der abgekühlten Himbeeren und Staubzucker untermixen.
Kuchen in 2 Hälften schneiden, eine mit den restlichen Himbeeren bestreichen und etwas Creme darauf verteilen. 2. Hälfte vorsichtig (ist brüchig) als Deckel aufsetzen, mit restlicher Creme umhüllen und mit Himbeeren verzieren.






Aus übriggebliebener Creme und Himbeeren hab ich ein kleines Dessert gemacht. War auch sehr lecker!



1 Kommentar: