Mittwoch, 29. Juli 2015

{Vegan Wednesday} Zurück vom Urlaub pünktlich zum 150. Vegan Wednesday!


Hallo meine Lieben!
Pünktlich zum 150. Vegan Wednesday bin ich aus Italien zurückgekehrt und kann Euch deshalb auch ein paar nette Urlaubsbilder zeigen.
Gesammelt wird diesmal 2 Wochen lang bei Frau Schulz.
Macht noch mit, bis Samstag könnt Ihr noch Eure Leckereien posten für ein tolles Sammelboard.

Ich versuche zur Zeit wieder mehr auf gesunde Ernährung zu achten ("Clean eating"/ "HCLF"), da ich im Urlaub ohne Rücksicht auf Verluste geschlemmt hab. Auch mit dem Sport muss wieder mehr vorangehen, sonst seh ich für meine Lieblingsklamotten schwarz...

Heute ist mir das ganz gut gelungen:


Frühstück: 
Chiapudding Schoko-Banane, getoppt mit Pfirsichstücken

Snack: selbstgepflückte gesunde Leckereien - Himbeeren und Heidelbeeren

 Lunchbox:
Leider weniger gesund, hatte aber gestern Abend keine Zeit, vorzukochen. 
Vegane Blätterteigschnecken gefüllt mit Kartoffeln und Zwiebeln (TK-Fertigprodukt bei Merkur)

 Snack:
Rote Rübe-Johannisbeer-Müsliriegel aus Tschechien (beim letzten Grenzeinkauf mitgenommen)

 Abendessen:
Superleckerer Salat bestehend aus Rucola, Linsen, Avocado, getrockneten Tomaten, Räuchertofu, Zwiebeln und Karotten - Yummy!

Da wir in Italien ein Selbstversorger-Apartment hatten, wurde viel selbst gekocht (leider sind die südlicheren Regionen immer noch veganes Brachland - Ei in jeder Pasta, Milch oder Ei in jedem Eis und wenn man einen Salat ohne Fisch oder Fleisch bestellt, stellt das immer ein Riesenproblem dar...).
So gab es zum Beispiel folgende Pastagerichte:

Tiefkühlgemüsemischung, Tofubolognese (aus dem Glas - dort im Supermarkt entdeckt), Nudeln und mitgebrachter Cashewparmesan (ja, auch unsere Teller und Untersetzer sind mitgekommen)

Pasta Carbonara mit Hafercuisine (mitgenommen) und Räuchertofu (auch mitgebracht)

Aber auch beim Essengehen gab es das eine oder andere Highlight wie diese Leckerchen:

Riesenbruschetta mit Bohnen in scharfer Tomatensauce

Riesenbruschetta mit gebratenem Gemüse

Habt Ihr auch Erfahrungen mit veganem Essen in Süditalien? Würde mich interessieren, ob ich nur Pech hatte bei der Restaurantauswahl oder ob die Leutchen da unten wirklich so veggie-feindlich sind...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen