Donnerstag, 22. Oktober 2015

{Rezept} Tofu Sofritas mit Gemüse


Heute kommen wir zu einem meiner absoluten Lieblingsgerichte. Es ist simpel und dennoch lecker und voller gesunder Zutaten. Und auch Tofu-Hasser kommen hier auf ihre Kosten, denn es ist ein Rezept aus der Kategorie "Du wirst nicht glauben, dass es Tofu ist!"
Sogar mein Kind isst meine Sofritas, am liebsten in einen Tortilla-Fladen gerollt, und das obwohl jedes Mal mindestens 4 verschiedene Gemüsesorten enthalten sind!
Sofrito ist spanisch und bedeutet "sautiert" oder "pfannengerührt". Damit meint man die Sauce. Eine klassische Sofritas-Sauce besteht aus Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Tomaten, die in einer Pfanne angeröstet und dann püriert werden. Üblicherweise kommt die Sauce dann über Faschiertes (Hackfleisch) oder gebratenes Hühnerfleisch. Aber mit scrumbled Tofu und Bohnen wie hier wird das Gericht ein gesunder Gaumenschmaus!
Ich verwende jegliches Gemüse, das ich im Kühlschrank finde, aber die Klassischen 4 (Zwiebel, Knoblauch, Paprika und Tomaten) dürfen natürlich nicht fehlen.
Ich schummle auch gerne bei der Zubereitung. Statt klassisch in der Pfanne gebraten, wird das Gemüse bei mir im Backrohr geröstet, weil das einfach unkomplizierter ist und nicht meine ständige Aufmerksamkeit und Anwesenheit in der Küche verlangt (alle Eltern wissen, was ich meine).



Tofu-Sofritas mit Gemüse



Zutaten für 2-3 Personen:

1 Pkg. Tofu Natur
etwas Bratöl oder Sonnenblumenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 rote oder gelbe Paprikaschoten
1 kleiner Zucchino
2 kleine Melanzani (Auberginen)
1 Dose Tomaten
400 g rote Bohnen (Abtropfgewicht)
1 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chilipulver

Zubereitung:

Den Tofu kurz ausdrücken, zerbröseln und in etwas Öl knusprig anrösten. Das kann etwas dauern - immer wieder rühren!
Inzwischen Paprika-Kerne entfernen, Schote halbieren und auf ein Backblech legen. Zucchino und Melanzani halbieren und dazulegen. Mit etwas Öl bestreichen und bei 250° mit Grillfunktion (oder nur Oberhitze auf oberster Schiene) rösten, bis das Gemüse weich ist. Die Paprika müssen zuerst raus, den Rest fertig garen.
Zwiebel und Knoblauch hacken und zum Tofu geben. Mitrösten, dann Hitze reduzieren (oder Pfanne ganz vom Herd nehmen).
Paprika-Haut abziehen, mit Zucchino in Stücken und Fruchtfleisch der Melanzani (auslöffeln) in einen Standmixer geben. Dosentomaten dazugeben und pürieren.
Bohnen abtropfen, Petersilie hacken. Alles gemeinsam mit der Sofritas-Sauce (püriertes Gemüse) zum Tofu geben. Bei starker Hitze 2-3 Minuten unter Rühren rösten.
Würzen und mit Reis und Salat genießen oder in ein Wrap wickeln!




Kommentare:

  1. Das hört sich ja superlecker an!! Werde ich gleich heute Abend nachkochen. Danke!
    Ein ähnliches Gericht habe ich neulich auch gemacht, nur mit weißen Riesenbohnen und Soja-Schnetzeln.

    AntwortenLöschen
  2. Oh das klingt wirklich köstlich, eine tolle Idee alles zu pürieren!Muss ich unbedingt probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen