Mittwoch, 24. Februar 2016

{Clean Eating} perfekte, immer neue Snackriegel


Das größte Problem beim gesunden Essen ist ja bekanntlich der kleine Schweinehund, der ständig in die Küche rennt und irgendeine Ausrede findet ungesundes Essen zu holen.
Man hört da Sätze wie:  
Zum Kaffee braucht man doch was Süßes oder  
Nach dem Süßen muss was Salziges her oder  
Jetzt hast Du so brav Sport gemacht, jetzt darfst du dir was gönnen usw.
Kennt ihr das? Redet Eurer genauso nervig daher?
Damit ich dann nicht schwach werde, habe ich immer gesunde, zuckerfreie, fettarme Snacks im Haus, die ich ohne Reue essen kann. Befriedigt zwar den Schweinehund nicht so wie er es gerne hätte, stopft ihm aber für eine Weile die Schnauze.
Das Grundrezept für diese Riegel stammt aus dem Buch "Die Clean Eating Diät" von Tosca Reno.
Wenn man die Verhältnisse einhält, kann man sie in hunderten verschiedenen Varianten machen und hat so jedesmal ein neues Geschmackserlebnis. 
Man kann sie als Snack bei Süßhunger oder auch zum Frühstück genießen.
Außerdem enthalten die Riegel durch die Nüsse und Samen sehr viel Eiweiß, was nachhaltig satt macht und den Süßhunger bremst und man kann jede Menge Gemüse oder Obst darin "verstecken".
Und wenn man einige "Leichen" im Voratsschrank hat (wie bei mir Leinsamen, Sesam und Sonnenblumenkerne), kann man die auch wunderbar loswerden.

Cleane Snackriegel


Zutaten für 1 Blech (ca. 12 Riegel):


950 ml Flocken
(Hafer, Dinkel, etc.)
250 ml Obstmus oder Gemüsepüree
(Apfel, Birne, Marille, Banane, Süßkartoffel, Kürbis etc.)
200 ml Pflanzenmilch mit 1 EL Apfelessig verrührt
60 g Samen, geschrotet
(Lein-, Sesam-, Hanfsamen etc.)
ca. 100 ml Sirup - je nach Geschmack
(Ahorn, Agave, Apfel, Reis etc.)
2 EL gemahlene Gewürze
(Vanille, Zimt, Nelken, Lebkuchen, etc.)
2 EL Öl
(Kokos, Raps, Sonnenblume etc.)
125 g Trockenfrüchte, klein gehackt
(Datteln, Pflaumen, Rosinen, Marillen etc.)
125 g Nüsse oder Kerne
(Mandel, Haselnuss, Walnuss, Sonnenblume, Kürbis, etc.)
1 Prise Salz
optional: geraspeltes Gemüse oder Obst
(Karotten, Zucchini, Apfel, Birne etc.)

Zubereitung:


Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen.
30-35 Min. bei 200°C backen.
Abkühlen lassen und in Riegel schneiden.
Im Kühlschrank ca. 1 Woche haltbar.



Kommentare:

  1. Die sehen toll aus! Muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Ach und mein Schweinehund probiert es garnicht erst mit Argumenten. Er stellt sich neben mich und brüllt mir so langenehm ins Ohr, bis ich zu verwirrt bin, zu merken, dass ich das ungesunde Zeug schon gegessen hab :D
    Aber ich glaube, solche tollen Riegel können da auch ganz gut helfen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte übrigens heißen : so lange laut ins Ohr.
      Immer wieder spannend, was sich die Autokorrektur so zurechtbastelt.

      Löschen
    2. Mann, mann... der ist ja noch nerviger als meiner. Der wendet immer diese großen unschuldigen Augen an und sagt "BIIIIITTEEEEE!"

      Löschen
    3. Das ist aber auch gemein, so einem Hundeblick ist echt schwer beizukommen.

      Löschen
  2. Mhh wie lecker und direkt ein ganzes Blech voll. Da würde ich jetzt gerne eine stibitzen;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen