Samstag, 20. Februar 2016

{Use up along} Challenge 6 - Filo-Lasagne mit Soja-Bolognaise


Claudias 6. Challenge zum Aufbrauchen unserer Vorräte lautet:
Benutze die Zutat, die du die ganze Zeit noch nicht verwendet hast, oder das, was du am wenigstens benutzt hast!


Bei mir gab es nur mehr 3 Dinge, von denen ich noch gar nichts verbraucht hatte und dazu gehörte das Sojagranulat.  Trockensojaprodukte sind ja toll und praktisch weil man sie quasi ewig lagern kann. Dieses Zeug liegt aber nun teilweise schon bis zu 2 Jahre in der Speis (Abstellkammer) ohne je benutzt worden zu sein, weshalb es jetzt beim UUA endlich weg soll (damit ich wieder Neues kaufen kann... ;-)). 
Als ich im Kühlschrank auch noch eine Rolle Filoteig fand, die ich schon total vergessen hatte, war die Idee der Filo-Lasagne geboren. 
Und die ist soooo genial lecker und superschnell gemacht, dass ihr staunen werdet. beim Filoteig muss man aber aufpassen: die meisten sind nicht vegan!
Wer den veganen Käse nicht mag, kann die Lasagne natürlich auch mit Hefeschmelz oder Mandelmus überbacken. Das mag ich persönlich auch lieber, aber der Käse musste ebenfalls weg! ;-)

Filo-Lasagne Bolognaise


Zutaten für 2:

200 g Sojagranulat
500 ml Gemüsebrühe
3 EL Tamari
2 EL vegane Worchestershire Sauce
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
250 g Karotten
250 g Cocktailtomaten
100 g rote Paprika
3 EL Tomatenmark
150 ml passierte Tomaten
1/2 Rolle () Filoteig
veganer Käse, gerieben (oder Hefeschmelz etc.)

Zubereitung:


Die Sojaschnetzel in einer Schüssel mit kochender Gemüsebrühe,Tamari und Worchestershire Sauce übergießen und 1/2 Stunde ziehen lassen, bis die Flüssigkeit ziemlich aufgesaugt wurde.
Zwiebel hacken, restliches Gemüse klein schneiden und alles in etwas Öl anbraten.
Sojaschnetzel dazugeben und weiterbraten. Immer wieder umrühren.
Tomatenmark unterrühren und einige Minuten weiterbraten.
Passierte Tomaten unterrühren und 10 Min. köcheln lassen. Hin und wieder rühren, damit nichts anbrennt.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Eine kleine (2-Personen-) Auflaufform fetten und eine Schicht Filoteig (größenmäßig passend geschnitten) einlegen. Eine Schicht Sauce daraufgeben und solange wiederholen, bis die Sauce aus ist.
Mit Sauce enden und mit geriebenem veganen Käse bestreuen.
Der Käse schmilzt besser, wenn ihr ihn mit etwas Sojasahne anrührt, bevor ihr ihn über die Lasagne gebt.
Bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Min. backen.



Und was ist diese Woche sonst noch weggegangen?


Schoko-Chia-Cookies aus "Deliciously Ella"
(verbraucht: Chiasamen, Leinsamen, Sesam)

Snack-Riegel aus "Die Clean Eating Diät"
(verbraucht: Cornflakes, Leinsamen, Sesam, Ringlotten-Marmelade)

Und so sieht die Liste nun kurz vor dem Endspurt aus:


Flohsamenschalen (1/2 1/4 1/5 Schachtel)
Cornflakes (100 g)
Erbsen, gekocht (1 Packung)
Kichererbsen, getrocknet (1 Schachtel)
Sojaschnetzel, grob (2 Pkg. 1 Pkg.)
Sojagranulat (2 1 Pkg.)
Bio-Vollkorn-Grieß (1 1/2 Pkg.)
Chiasamen (1 Pkg.)
Einkorn (1 Pkg.)
Ringlotten-Marmelade von 2014 (1 Glas)
Marillenmarmelade von 2014 (3 Gläser)
Bio-Ananas im eigenen Saft (1 Glas)
Alnatura Linseneintopf (1 Dose)
Tapioka-Perlen (1/2 1/4 Glas)
rote Linsen (1 3/4 1/2 kg)
Kokosflocken (1 Pkg., angefangen)
Leinsamen, geschrotet (200 150 g 100 80 50 g)
Sesamsamen, ganz (1 Pkg., 3/4 Pkg.)
Couscous (1/4 Pkg.)
Maismehl (1 1/2 Pkg.)
Sojasahne (1 Pkg.)

Kokossahne (1 Pkg.)
Reissahne (1 Pkg.)
Kokosfett (1 1/2 Pkg.)

Na, da gibt es in der letzten Woche ja noch Einiges zu tun...
Mal sehen, ob ich noch alles verbrauchen kann...

1 Kommentar:

  1. Hallo,

    das mit dem Filoteig statt Lasagne-Platten klingt nach einer tollen Idee!
    lg,
    Claudi

    AntwortenLöschen