Donnerstag, 10. März 2016

{Rezept und Rezension} Pasta und Sauce aus 1 Topf von Emilie Perrin

Das zweite Buch, das ich Euch diese Woche vorstellen möchte hat mich auch sehr positiv überrascht. Die One Pot Pasta Idee schwirrt ja schon eine ganze Weile im Netz herum und hat mich als berufstätige Mama natürlich sofort fasziniert. Aber bisher hab ich immer nur die Tomaten-Basilikum Variante gesehen, von der mein Kind leider nicht so begeistert ist.
Dieses Buch ist voll mit tollen Ideen, die leider bis auf 3 oder 3 Ausnahmen weder vegan noch vegetarisch sind. 
Ich habe hier 2 der Rezepte für Euch getestet, die auch ohne Fleisch oder Käse wunderbar geklappt haben und sehr lecker geworden sind. Es ist also durchaus für uns vegan/vegetarisch lebende Menschen, die gerne experimentieren und sich nicht strikt an Rezepte halten, empfehlenswert. 

Zuerst mal zu den Fakten:


Pasta & Sauce aus 1 Topf - Emilie Perrin

Originaltitel: One Pot Pasta, Recettes de Pâtes tout en un
Originalverlag: Hachette Livre (Hachette Pratiqu)


Gebundenes Buch, Pappband, 80 Seiten, 18,3x24
ISBN: 978-3-572-08215-5
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann Inspiration


Erschienen: 22.02.2016 

 

 

Das sagt der Verlag:

Pasta blitzschnell und (fast) ohne Abwasch. Diese geniale Art des Nudelkochens begeistert! 
Alle Zutaten kommen in einen Topf und garen mit etwas Wasser zu einem köstlichen Gericht. Denn die Nudeln garen nicht wie sonst nur in Salzwasser, nein, bei dieser Methode nehmen sie die Aromen aller Zutaten auf und werden herrlich aromatisch.

 

zum Buch:

Die ursprüngliche Idee von Martha Stewart Spaghetti, Tomaten, Zwiebeln und Basilikum im gleichen Topf zu garen ist den meisten ja schon bekannt. 
Emilie Perrin, die französischen Kochbuch-Autorin und Food-Bloggerin, nimmt diese Idee auf und präsentiert uns hier ihre Samlung solcher Nudelgerichte für den stressigen Alltag.

Die Rezepte sind in drei Kategorien aufgeteilt: Traditionell, Aus aller Welt und Vegetarisch. Man muss aber leider festhalten, dass letztere nur sehr spärlich vertreten sind. 
Die Mengenangaben beziehen sich meist auf 4 Personen, wobei aber hier nur 200 g Nudeln verwendet werden, was grade mal für meinen Mann alleine austreicht.
Eine doppelte Portion (Menge für 8 Personen) hat uns alle 3 gut satt gemacht.
Das einzige vegane Rezept

 

mein Fazit:

Als berufstätige Mutter bin ich immer auf der Suche nach gesunden Rezepten, die man schnell um 1 Uhr mittags zaubern kann wenn man mit dem Kind heimkommt und es laut Hunger schreit. Es gibt zwar oft Pasta, aber leider viel zu oft Sauce aus dem Glas drüber und fertig. Mit diesen Rezepten wird sich das in Zukunft aber grundlegend ändern. Endlich kann ich der Kleinen ohne schlechtes Gewissen ihre schnellen Nudeln servieren. Und das die meisten Rezepte ganz alleine vor sich hin köcheln, kann man in der Zeit auch noch dem Kind bei den Hausaufgaben helfen.
Wie schon erwähnt, gibt es leider kaum vegetarische Rezepte und überhaut nur 1 veganes, aber die meisten Rezepte lassen sich problemlos veganisieren indem man einfach das Fleisch durch Tofu/Seitan ersetzt oder ganz weglässt und Käse/Sahne durch entsprechende vegane Produkte tauscht.
Mit den Portionsgrößen muss man experimentieren... für uns war es wie gesagt viel zu wenig.


Hier mein veganisiertes Rezept für unsere neue

Lieblings-Alltagspasta 

Zutaten
für 4 laut Buch (realistisch für 2):

  1 Zwiebel
12 Cocktailtomaten
200 g Penne
1 TL Suppengewürz (selbstgemacht oder Pulver)
4 TL Pesto (ich hatte Walnuss-Tomate, selbstgemacht)
4 EL Hafercuisine
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zwiebel hacken und in etwas Öl in einem großen Topf kurz anbraten. 
Tomaten halbieren und mit Nudeln, Suppengewürz und 500 ml Wasser zugeben.
10 Min. köcheln oder länger bei dickerer Pasta.
Pesto und Hafercuisine unterrühren, würzen, fertig.
 Ich habe das Ganze dann noch mit Petersilie und getrockneten Tomaten garniert.



 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für Deine Rezession! Ich finde, NUDELN gehen immer! Sie können in jeder Variation hergestellt werden! Das liebe ich so an ihnen!

    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    wünscht Dir
    Anne von 27Anfrieda

    AntwortenLöschen
  2. Sehr leckere Bilder sind das geworden. Ich habe jetzt sofort Hunger und muss was essen.
    Hungrige Grüße
    Gundula

    AntwortenLöschen